Skip to content
Logo Alte Säge_2018_komplett

Es war ein­mal und ist noch Heu­te!”

Die alte Säge, das statt­li­che Müh­le­ge­bäu­de, die Remi­se und die schö­ne Wei­her­an­la­ge lie­gen idyl­lisch im Ober­dorf am All­mend­bach.

Hier tref­fen Sie auf Täger­wi­ler Geschich­te und Natur pur.

Bei­na­he fühlt man sich in frü­he­re Zei­ten ver­setzt.
Das Was­ser­rad dreht sich kraft­voll und das Was­ser plät­schert, uralte Mecha­nis­men wer­den aus­ge­löst, Säge­mehl fällt zu Boden, Säge­lärm erfüllt die Gegend…

- so war es Ein­mal — so ist es noch Heu­te, hier in der alten Säge.

DIE KRAFT

Der All­mend­bach fliesst durch die gepflegt Wei­her­an­la­ge, klei­ne ver­schlun­ge­ne Wege füh­ren an Wei­her und Bio­top vor­bei. Natür­li­ches Ent­span­nen! Mehr Infor­ma­tio­nen zu den zuge­hö­ri­gen Gebäu­de und Anla­gen…

DIE SÄGE

Als Antrieb für das rund 1.2 Ton­nen schwe­re ober­schläch­ti­ge Was­ser­rad mit einem Durch­mes­ser von 4m, dient der All­mend­bach. Wie die Was­ser­kraft vor Jahr­hun­der­ten genutzt wur­de erfah­ren Sie hier…

MECHANIK

Wann genau die­se Säge gebaut wur­de, ist nicht über­lie­fert. 1808 ist im Brand­re­gis­ter erst­mals eine «Holz­see­ge» erwähnt. Der älte­re Teil des erhal­te­nen Säge­wer­kes dürf­te um ca. 1830 erstellt wor­den sein. Erfah­ren Sie mehr zur Geschich­te der alten Säge…

SÄGEARBEIT

Die ursprüng­lich Hori­zon­talgat­ter­sä­ge wur­de 1951 durch eine Block­band­sä­ge, wel­che heu­te noch in Betrieb ist, ersetzt. Dass auch heu­te noch alles funk­tio­niert kön­nen Sie an fol­gen­den Daten Live anschau­en…

Logo Alte Säge_2018_Wappen

Eine mit Lei­den­schaft ange­leg­te Wei­her­land­schaft mit Bio­top und klei­nen ver­schlun­ge­ne Wan­der­we­gen.”

Nicht nur die geschichts­träch­ti­ge Säge wur­de in Fron­ar­beit lie­be­voll und detail­ge­treu restau­riert, auch die wun­der­schö­ne Wei­her­an­la­ge inspi­riert zum Müs­sig­gang. Hier scheint die Zeit still gestan­den zu sein, eine Rari­tät Heut­zu­ta­ge!

Stich alte Säge Tägerwilen